NetzBeweis

Beweissicherung im Internet, ganz einfach.
Screenshots gegen Hass im Netz.

Meine Daten werden zur Erfüllung der Nutzungsvereinbarung (Art 6 Abs 1 lit b DSGVO) von der NetzBeweis GmbH als Verantwortliche verarbeitet. Die Daten (IP-Adresse, E-Mail, Report) werden für maximal 6 Monate nach Übermittlung des Reports verarbeitet. Mehr Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.

Wie funktioniert NetzBeweis?

Wir rufen die von Ihnen angegebene Seite auf und erstellen einen Screenshot der Seite, der in einem Bericht festgehalten wird. Derzeit ist NetzBeweis für öffentliche Twitter Postings und Kommentare optimiert, funktioniert aber auch für viele andere Webseiten. Der Bericht wird durch uns elektronisch signiert, wodurch der Abrufzeitpunkt angezeigt wird, und dass der Inhalt nicht verändert wurde. Die Signatur können Sie unter www.signaturpruefung.gv.at überprüfen. Hier finden Sie eine detaillierte Anleitung.

Was kostet NetzBeweis?

Für Privatpersonen, die von Hass im Netz betroffen sind, und NetzBeweis für sich selbst verwenden, ist dies kostenlos. Für Unternehmen, die diese Beweise für Ihre Kunden oder Mandanten erstellen möchten (zB Anwälte), ist die Nutzung kostenpflichtig. Für die Nutzung als Unternehmer kontaktieren Sie uns bitte unter info@netzbeweis.at oder Sie können NetzBeweis auch direkt über unseren Partner JAASPER lizensieren.

Was ist Hass im Netz?

Hass ist eine menschliche Emotion scharfer und anhaltender Antipathie (OGH). Juristisch gesehen kann Hass im Netz sowohl strafrechtlich (zB Verleumdung, Drohung, Ehrenbeleidigung), zivilrechtlich (zB Ehrenbeleidigung) oder datenschutzrechtlich relevant sein.

Wie sieht ein Report aus?

Hier finden Sie einen Beispielreport.

Wie lange habe ich Zeit, meinen Report herunterzuladen?

Sie haben eine Woche Zeit, den Report herunterzuladen und zu sichern. Danach kann eine Verfügbarkeit nicht garantiert werden. Spätestens nach 6 Monaten werden jedenfalls die Daten gelöscht.

Gibt es im NetzBeweis Bericht auch eine rechtliche Beurteilung zum Inhalt?

Nein, NetzBeweis macht keine Rechtsberatung oder rechtliche Beurteilung. Dafür stehen unsere Kooperationsanwälte gerne zur Verfügung.

Funktioniert NetzBeweis auch für andere Soziale Medien?

Derzeit ist NetzBeweis für Twitter optimiert, weitere Webseiten und Soziale Medien sind in Arbeit.

An wen kann ich mich wenden, wenn ich Hilfe benötige?

Unter Kooperationspartner finden Sie Organisationen und Personen, die Ihnen weitere Unterstützung – von Beratung zur gerichtlichen Durchsetzung – zur Verfügung stellen können. In einem aktuellen Flyer der ISPA können Sie auch weitere Informationen erhalten: https://www.ispa.at/wissenspool/broschueren.

Woher weiß ich, ob die Aussage/das Posting rechtswidrig ist?

Für eine inhaltliche Prüfung und die Frage, ob der Report für Ihren konkreten Fall als Beweis geeignet ist, stehen unsere Kooperationsanwälte gerne zur Verfügung!

Wer sind die Kooperationspartner von NetzBeweis?

NetzBeweis arbeitet mit Anwälten zusammen, die Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Verfügung stehen.

Wer sind die Kooperationsanwälte von NetzBeweis?

Die Kooperationsanwälte von NetzBeweis, die Sie unter anwalt@netzbeweis.at erreichen können, sind:
RA Mag. Katharina Bisset, RA Mag. Michael Lanzinger, RA Dr Caroline Fischerlehner und RA Dr Oliver Peschel.

Hält der NetzBeweis Report vor Gericht immer?

Beweise unterliegen in Österreich der freien richterlichen Beweiswürdigung, es gibt hier keine Sicherheit. Das Ziel des NetzBeweis Reports ist, mehr Informationen zur Verfügung zu stellen, als es mit einem “einfachen” Screenshot möglich ist. Darüber hinaus wird der Bericht elektronisch signiert, wodurch er vom Betroffenen nicht verändert werden kann. Die Signatur können Sie unter www.signaturpruefung.gv.at überprüfen. Ob der NetzBeweis Report für Ihren konkreten Fall geeignet ist, muss durch einen Rechtsanwalt/eine Rechtsanwältin geprüft werden.

Wer steht hinter NetzBeweis?

NetzBeweis wird vom LegalTech Unternehmen Nerds of Law betrieben. Hinter den Nerds of Law stehen die Rechtsanwälte Mag. Katharina Bisset und Mag. Michael Lanzinger. Von technischer Seite wird NetzBeweis von Dipl.-Ing. Thomas Schreiber, LL.M. (WU) erstellt und betreut.